Viele fragen sich: was passiert mit unseren Steuern? Wer bekommt was, wie werden sie verteilt? Fakt ist: ohne Steuern würde der Staat mitsamt Ländern und Kommunen nicht funktionieren. Sie sind eine wichtige Einnahmequelle und dienen dazu, elementare Aufgaben für das Gemeinwesen zu erfüllen. Folgende Übersicht soll daher eine kleine Orientierung darstellen, was speziell Badendorf an Steuereinnahmen hat. Weiter unten sind ergänzend diverse Gebühren aufgeführt.



Geimeinschaftssteuern

  • Lohn- sowie Einkommensteuer: Bund 42,5%, Länder 42,5%, Gemeinden 15%
  • Umsatzsteuer: Bund ~51,5%, Länder ~46,3%, Gemeinden ~2,2%
  • Abgeltungssteuer auf Zins- und Veräußerungserträge: Bund 44%, Länder 44%, Gemeinden 12%


Gemeindesteuern

  • Gewerbesteuern
  • Grundsteuern
  • Hundesteuer


Die Hebesätze in Badendorf

Im folgenden aufgeführt sind die Hebesätze in Badendorf verglichen mit den gewogenen Durchschnittshebesätzen sowie Nivellierungssätzen aller Gemeinden in Schleswig-Holstein sowie den Mittelwert aller 12 Gemeinden im Amt Nordstormarn. 

  Grundsteuer B Gewerbesteuer
Badendorf 330 % 330 %
Mittelwert Amtsbereich Nordstormarn 333,4 % 314,2%
Nivellierungssatz S-H 363 % 341 %
Quelle: Kommunaler Finanzausgleich 2021 – Vorläufige Festsetzung & Amt Nordstormarn


Hundesteuer Badendorf Mittelwert Amtsbereich Nordstormarn
1. Hund / Gefahrhund 60 € / 480 € 59 € / 568 €
2. Hund / Gefahrhund 120 € / 1200 € 100 € / 964 €
weitere Hunde / Gefahrhunde 240 € / 2400 € 154 € / 1488 €
Quelle: Amt Nordstormarn


Gebühren in Badendorf

Gebühr Grundgebühr pro Monat Verbrauchsgebühr je m³
Wasser 5,00 € (EFH) zzgl. 7 % MwSt. 1,20 € zzgl. 7 % MwSt.
Abwasser 8,00 € 4,00 €
Quelle: Amt Nordstormarn


Kindertagestätte "Spatzennest" in Badendorf

Seit dem 1. August 2020 gelten für Kitas Maximal-Gebühren bei der Betreuung. Die monatlichen Elternbeiträge für Kinder unter drei Jahren dürfen dann 7,21 Euro pro wöchentlicher Betreuungsstunde und 5,66 Euro für Kinder über drei Jahren pro wöchentlicher Betreuungsstunde nicht übersteigen. Das beudetet in der Ü3-Betreuung ein monatlicher Deckel von 141,50 Euro für eine fünfstündige Betreuung und von 226,40 Euro für eine achtstündige Betreuung. Für die Krippenbetreuung eines Kindes unter drei Jahren gilt eine Obergrenze von 180,25 Euro für eine fünfstündige Betreuung und ein Deckel von 288,40 Euro für eine achtstündige Betreuung. Verpflegung ist nicht inklusive und je nach kita unterschiedlich.

Stand der Daten: 10.06.2021 / Alle Angaben ohne Gewähr